Rückgaberecht
30 Tage
Rückgaberecht
Kostenloser Versand
Kostenloser
Versand
ab 0
Schneller Versand
Schneller
Versand
4.90 von 5
Versand nach AT
Versand nach DE

Castagnaccio

Kastanienmehlkuchen aus der Toskana

Dauer
45 Minuten
Schwirigkeitsgrad
Leicht

Übers Rezept

Castagnacchio ist ein italienischer Kuchen nach uralter Tradition. Vor allem in der Toskana, aber auch in Ligurien bäckt man ihn traditionell vor allem im Herbst. Die Hauptzutat ist nämlich Kastanienmehl, dazu kommen zwei weitere Schätze der Region: Rosmarin und Pinienkerne.
300 g
Bio Kastanien-Mehl
Kaufen
150 ml
Pflanzenmilch
 
75 ml
Wasser
 
1 Stk
Ei
 
1 TL
Backpulver
 
2 EL
Rum
 
2 cl
Olivenöl
 
150 g
Nuss-Rosinen-Mischung
 
1-2 Zweige
Rosmarin (am Besten frisch)
 
2-3 EL
Kakao
 

Anleitung Schritt für Schritt

Die Nüsse und Rosinen grob hacken und in den Rum einlegen.
1. Kochschritt für Castagnaccio
Das Kastanienmehl mit dem Backpulver versieben und in eine Schüssel geben.
Öl, Wasser, Milch und Ei verquirlen und zum Mehl geben. Mit dem Mixer zu einem glatten Teig (die Konsistenz wird etwa wie Palatschinkenteig) rühren.
Die Trockenfrüchte und Nüsse unterheben, ebenso 1-2 EL kleingehackter Rosmarin.
2. Kochschritt für Castagnaccio
In eine befettete Tarteform füllen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen. Die Oberfläche bekommt die für Castagnacchio typischen Einrisse.
3. Kochschritt für Castagnaccio
Den Castagnaccio lauwarm servieren und dazu mit Kakaopulver, und auf Wunsch auch mit etwas Zimt und einer Prise Salz bestreuen. Ein Klecks Schlagobers oder Mascarponecreme passt ebenso wunderbar dazu.
4. Kochschritt für Castagnaccio
Castagnaccio
Kastanienmehlkuchen aus der Toskana
4. Kochschritt für Castagnaccio

Kommentare und Bewertungen

Rezept kommentieren
 
Noch keine Kommentare vorhanden